Mobiliar Forum Thun Digital:
Innovation in der Krise – Ideen für KMU und NGO’s

Zukunftsperspektiven in schwierigen Zeiten sichern
Das «Mobiliar Forum Thun» als digitale Innovationsplattform: Hier finden Schweizer KMU und NGOs kurze, kostenlose Module für den Umgang mit aktuellen Herausforderungen. Von Planung und Führung über Remote Work bis hin zu Innovation in Krisenzeiten. Ein kostenfreier Beitrag der Mobiliar Genossenschaft im Rahmen ihres Gesellschaftsengagement.

Webinar

Am 07. April 2020 um 16:00 Uhr bieten wir ein kurzes Webinar an, in dem wir zum gesamten Angebot informieren sowie gerne auf Ihre Fragen dazu eingehen. Hier können Sie sich zum Webinar anmelden:

Zum Webinar anmelden

Das Moderatoren-Team

Ina Goller

Ina ist Geschäftsführerin Ihrer eigenen Firma Skillsgarden und arbeitet seit über 20 Jahren national sowie international im Coaching-, Trainings- und Beratungsbereich. Ihre Kernthemen sind Change, Teamarbeit und Führung. Besonderen Fokus richtet sie auf die Entwicklung von Fähigkeiten im Bereich Kreativität und Innovation. Sie ist Professorin für Innovation an der Fachhochschule Bern und seit 2014 im Team des Mobiliar Forum Thun.

Pierre-Yves Caboussat

Pierre-Yves ist Gründer von INNOArchitects, einer Innovations- und Transformationsagentur in Bern. Er sorgt mit seiner Lust auf Veränderung dafür, dass brachliegende Potentiale ausgeschöpft werden. Der passionierte Sportler schafft es dank seiner reichen Erfahrung, bewährte Strategieansätze mit Methoden aus Design Thinking und Lean-Start-up wirksam zu kombinieren und auf die Bedürfnisse von KMU auszurichten. Er ist seit 2014 im Team des Mobiliar Forum Thun.

Florian Baumgartner

Florian ist Co-Founder von Innoveto (Crowdinnovation AG), Pliik AG und Spark and Spice GmbH. Er befasst sich seit über 15 Jahren mit Design Thinking. Er war als Konzeptdesigner in der Volkswagen Konzernforschung und als Interior-Designer im Volkswagen Design Center tätig, bevor er als Creative Director und Geschäftsleitungsmitglied bei der Design-Agenturen Vetica tätig war. Seit 2014 ist er Teil des Moderationsteams.

Häufige Fragen

Mit ihrem Gesellschaftsengagement setzt sich das seit 1826 genossenschaftlich verankerte Unternehmen für die Schweiz ein. Für die Mobiliar heisst Verantwortung, Zukunft mitzutragen und wichtige Rahmenbedingungen für eine positive Zukunftsgestaltung aktiv und konkret mitzugestalten – unternehmensintern wie -extern. Die Mobiliar unterstützt deshalb unter anderem Forschungsvorhaben an der Universität Bern, der ETH Zürich und der EPF Lausanne. Sie ermöglicht und initiiert neue Projekte in den Bereichen Kultur und Nachhaltigkeit, hat mit dem «Atelier du Futur» ein neues Engagement für Jugendliche ins Leben gerufen und das schweizweite Bienenprojekt «MoBees» lanciert. Die Mobiliar fördert Präventionsprojekte zum Schutz vor Naturgefahren in verschiedenen Regionen des Landes und hat mit dem Mobiliar Forum Thun eine erfolgreiche Plattform zur Stärkung der Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen aufgebaut.

Weitere Informationen über das Engagement der Mobiliar: mobiliar.ch/engagement

Unterstützen möchten wir Führungspersonen von kleinen und mittleren Schweizer Unternehmen oder NGOs mit einem Personalbestand von 20 bis 500 Mitarbeitenden, die einen wesentlichen Anteil ihrer Wertschöpfung in der Schweiz erbringen. Eine Geschäftsbeziehung mit der Mobiliar ist dabei keine Bedingung.

Bei unseren Angeboten handelt es sich grundsätzlich um fixe Module. Soweit möglich versuchen wir jedoch, sie den spezifischen Bedürfnissen der Teilnehmenden anzupassen. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und Wünsche entgegen.

Die Mobiliar ist seit 1826 genossenschaftlich verankert und engagiert sich deshalb für das Wohl der ganzen Schweiz. Mit ihrem Gesellschaftsengagement leistet die Mobiliar Genossenschaft einen positiven Beitrag zur Zukunft der Schweiz.

Vorläufig bis Ende Mai 2020.